Autoren · Künstler · Filmemacher 

Zu finden eine Zuflucht in einer verwundenden Welt.

Unsere wichtigsten Projekte

Unsere Filme kämpfen für ein gutes Leben

Von 1995 bis 2015 führten wir die Film-Produktion »Schneider & Zielinski Film«. Wir realisierten TV-Produktionen, Dokumentationen, viele auch für Greenpeace. 

 

Mehr …

 

Da kommen wir her:

1991. Wir waren Begründer der Drehbuchwerkstatt Nürnberg. Sie arbeitete zusammen mit der ZFP (Zentrale für Fortbildung Programmschaffender von ARD und ZDF)

 

Storytelling ist viel mehr als eine Heldenreise. Es ist der Ur-Code für Bewegung und Verwandlung.

Wir wanderten auf einem schönen Dichterweg

Zwei einfache Leutchen wie wir machten eine Dichterweg-Wanderung, ohne über den Dichter vorher viel gewusst zu haben. 

 

Mehr …


Wir hatten den Jean-Paul-Weg zufällig in Oberfranken entdeckt. Er ist ein Wanderweg, geschaffen zu Ehren des großen Menschendichters Jean Paul Friedrich Richter! Niemand schreibt so lustig und wunderschön wie er. Goethe, Schiller und Herder kannten ihn persönlich.

 

Seit 2012 berichten wir darüber in unserem großen Online-Reisebericht »Wohin das Herz mir geh

Ich male Welten und Gefühle, die uns wundersam berühren

Seit 1980 male ich schöne Bilder aus dem besten Land aller Menschen, dem »Zuhause«. Eine Welt, in der Gegensätzliches wohnt und einander nichts zuleide tut. Alles ist möglich und hält ewig. 

 

Mehr

 

In diesem immerwährenden Land wachsen meine bekannten und vielgeliebten Kastanienbaum-Kugeln und Schlösser.

 

Und seit 1990 veranstalte ich immer wieder Ausstellungen und Lesungen.

 

Besucht mein virtuelles Malatelier »Bilder und Worte« …


Das Gefühl der Heiterkeit, wenn man es im Körper lokalisieren wollte, liegt in den Augen. Sie ist ein Blick, der sich in Zuwendung verwandelt hat.

Ich finde geheimnisvolle Wege zur Liebe

Seit 2004 gibt es meinen Märchenweg in Oberfranken. Er lädt euch und eure Kinder zu dem Abenteuer »Wer findet durch den Zauberwald« ein. Dazu könnt Ihr mein dazugehöriges Märchen »Die Bachprinzessin« auch als Buch zuhause weiterlesen. Oder ich besuche euch mit meiner Lesung.

 

Mehr …

 

Jetzt schon 20 Jahre Märchenweg! Als Pilotprojekt ist der Märchenweg in ganz Oberfranken hervorragend in das Gesamtkonzept »Kinderfreundlicher Landkreis Bayreuth« eingebunden. Geführte Wanderungen und Lesungen werden auch von örtlichen Pädagogen angeboten. 

Ich erzähle vom großen Zauber des Kümmerns

In meiner »Graphic-Novel« »Für immer Eddi und Josef«. Aus dem Leben der kleinen Mechaniker in der Glücksschaltzentrale über uns im Himmel. Alles darüber, wo Glückseligkeit wirklich herkommt!

 

Sie ist 2009 erschienen. Eine turbulente Geschichte für jung und alt, mit reichlich Bildern. 

 

Mehr …

 

Mit meiner»Taschenkino-Lesung« zum Buch war ich auch auf Lesereise. Es war ein großer Spaß für Schüler und Lehrer.

Es stimmt, warme Hütten überdauern alles

Ich lebte einmal in einem kleinen Haus auf dem Land. Mit meinem Freund Stefan. Auch hatten wir einen großen Garten und ein paar liebe Tiere. Das ist nun 40 Jahre her.

 

Für Kinder, die mich immer gerne besucht hatten, bastelte ich ein Bilderbuch zur Erinnerung.

2023 fand ich eine Kopie der selbstgemalten Geschichte wieder und habe sie nun für eine Veröffentlichung aufbereitet.

 

Mehr

 

Das ist mein Büchlein »Geschichten von Hilde und Stefan«. Sie erzählt eigentlich davon,  wie sehr ich mich nach einem Leben sehnte, wie es in der beliebten US-Serie »Unsere kleine Farm« gezeigt wird.


Sobald der Mensch Einfluss nimmt, entschwindet ihm das Paradies. Sei sanft.

Wir erschufen Genüsse für eine köstliche Erinnerung

Für alle, die den Kuchen in seiner reinsten Ursprünglichkeit entdecken wollten, standen wir früh auf.

 

Das war einmal in der »Kaffeestube MärchenWinkel« im Hollfelder Lorenzhäusla.

 

Mehr …

 

Haselnuss und Mandelkern, reichlich Butter, Zimt und Äpfel. Kuchen und Geschichten – von uns selbst gebacken. 

Über uns Menschen zu erzählen, hält uns fest

Geschichten und Bilder – durch das Fernrohr entdeckt. Menschen aus Thüringen und Sachsen-Anhalt erzählen. Von Peter Zielinski. Im Geschichtenblog »Tubus telescopius«.

 

Mehr …

 

»… um so getrost, im Ausguck eines neuen Lebens und mit einem alle Fernen überwindenden Tubus telescopius aus­gestat­tet, schon am Horizont den noch unsichtbaren Gefährten aufzuwarten.«

Aus »Wohin das Herz mir geht«.

Eine Wanderung, die uns für immer verwandelt hat

Wir schreiben darüber. Nicht nur von der Wanderung an sich, sondern auch darüber, was sie all die Jahre danach mit uns gemacht hat.

 

Mehr

 

Aus unserer Online-Reisebeschreibung »Wohin das Herz mir geh gestalten wir ein zweibändiges Buch. Es ist unser umfangreichstes Projekt. 

Damit es für euch gut wird, nehmen wir uns ausreichend Zeit. Voraussichtliche Veröffentlichung 2024.


So still und Weihnacht, kleine Hummel. Ich liebe dich.

Eine imposante fränkische Geschichte

Trailer »Das Wunder von Heroldsbach«

 

1949 erscheint mehreren Mädchen aus Heroldsbach die Muttergottes. Es gibt große Aufregung im Dorf. Eine Prüfungskommission aus Bamberg reist an. Schnell wird eine provisorische Kapelle gebaut. Maria erscheint immer wieder, fast täglich, zwei Jahre lang. Insgesamt 3 000 Mal. Die Muttergottes nennt sich »Rosenkönigin von Heroldsbach«. Riesige Pilgerströme ziehen zum Erscheinungshügel, manchmal bis zu 70 000 Pilger am Tag. Das Dörfchen entwickelt sich zum »fränkischen Lourdes«. …

 

Das ganze dramatische Geschehen erzählt Hilde Zielinski in einem 87-minütigen Film von 1999. Ein zeitgeschichtliches Dokument.

 

Mehr …

 

Trailer sehen/Film streamen


Gedanken schillern, sind gleichzeitig hier und dort, Erinnerung und Phantasie. Denken Paradies und Hölle. Unversehrtheit und Verbrechen. Wohin gehst du?